Impressum

Impressum

Standort des Gewerbes
Fundstrategy, Stp-Capital e.U.
Münichsthalerstr. 24
2203 Grossebersdorf
Österrreich, Niederösterreich

Rechtsform: Eingetragener Unternehmer
Sitz: Niederösterreich
FN: 527695y
Landesgericht St. Pölten
GISA-Zahl (Reg.-Nr.): 31631857017

Geschäftsführer
Bernhard Führer, BSc MSc

Geschäftszweig

Wertpapiervermittlung, gewerbliche Vermögensberatung, Abwicklung von Finanzierungen als ungebundener Kreditvermittler, Vermittlung von Lebens- und Unfallversicherungen als Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten.

Gegenstand und Rechtsgrundlage

Die Firma Stp-Capital e.U., Führer Bernhard BSc, MSc in ihrer Rolle als Wertpapiervermittler (WPV) tritt als Erfüllungsgehilfe von Finanzinstrumenten auf. Unsere Dienstleistung besteht darin, Wertpapierberatungs- und Wertpapiervermittlungsdienstleistungen als selbständiges Unternehmen, gebunden an einen konzessionierten Haftungsträger (FG Invest oder FinanzAdmin), zu erbringen. Einer Gewerbeberechtigung für das Gewerbe der Wertpapiervermittler bedarf es für die Ausübung der im § 2 Abs. 1 Z 15 WAG 2018 genannten Tätigkeiten. Die FG Invest oder FinanzAdmin sind gemäß WAG 2018 konzessionierter Partner im Rahmen der Beratung über und Vermittlung von Finanzinstrumenten. In diesem Tätigkeitsbereich ist Stp-Capital e.U., Führer Bernhard BSc, MSc ein Erfüllungsgehilfe der FG Invest oder FinanzAdmin gemäß § 1313a ABGB und wird im Namen und auf Rechnung der FG Invest oder FinanzAdmin tätig.

Aufsichtsbehörde

Österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA)
Otto-Wagner-Platz 5
1090 Wien

T +43 1 24959-0
www.fma.gv.at

Kammerzugehörigkeit

Wirtschaftskammer NÖ, Fachgruppe der Finanzdienstleister, https://www.wko.at/

Berufsrechtliche Vorschriften

Wichtige anwendbare Rechtsvorschriften sind insbesondere das Verbraucherkreditgesetz (VKrG), das Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz (HIKrG), das Wertpapieraufsichtsgesetz (WAG), das Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) und die Gewerbeordnung (GewO) in der jeweils geltenden Fassung:
Rechtsinformationssystem des Bundeskanzleramtes (RIS), https://www.ris.bka.gv.at/

Verbraucherreklamationen

Wenn Sie Verbesserungsmöglichkeiten, Reklamationen und Beschwerden vorbringen möchten, wenden Sie sich bitte zuerst an mich. Sollte keine für Sie zufriedenstellende Lösung zustande kommen, haben Sie die Möglichkeit, eine Schlichtungsstelle anzurufen oder sich an die Aufsichtsbehörde zu wenden:
Ombudsstelle des Fachverbands Finanzdienstleister: fdl.ombudsstelle@wko.at
Schlichtungsstelle für Konsumenten: https://www.verbraucherschlichtung.at/
Bankenschlichtung Österreich: http://www.bankenschlichtung.at/
FMA: https://www.fma.gv.at/beschwerde-und-ansprechpartner/

Weitere rechtliche Hinweise

Die erläuterten Wertpapiere, Investments und Vermögensklassen dienen ausschließlich der unverbindlichen Information und ersetzen keine professionelle Beratung. Weder stellen diese Angaben ein Angebot, eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Verkauf der erörterten Finanzprodukte, noch eine Erbringung von Anlageberatung dar. Das Unternehmen übernimmt keine Haftung für künftige Kursentwicklungen.
Die vorliegenden Publikationen und Dokumente dienen einer unverbindlichen Information. Die darin enthaltenen Informationen und Aussagen basieren auf Quellen, welche als zuverlässig erachtet werden. Es wird keine Gewähr für deren Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Aussagen zu Prognosen, Simulationen und Wertentwicklungen von Finanzinstrumenten, Wertpapierdienstleistungen und Vermögensklassen sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Entwicklungen.
Die vorliegenden Publikationen und Dokumente von Fundstrategy ersetzen keine Anlage-, Rechts- oder Steuerberatung und berücksichtigt nicht individuelle finanzielle Verhältnisse, Portfolios, Anlagestrategien, Ziele sowie Kenntnisse und Erfahrungen. Die vorliegenden Informationen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung. Das Unternehmen behält sich vor, Aussagen, Meinungen und Empfehlungen ohne erneute Mitteilung zu ändern. Für jede Investition sind ausschließlich die jeweiligen Zeichnungsdokumente, Verkaufsprospekte, Vertragsunterlagen und Anlegerinformationen maßgeblich. Interessenten können diese bei der jeweiligen Kapitalgesellschaft oder Verwahrstelle erhalten.
Das Unternehmen übernimmt keine Haftung für Verluste oder andere etwaige Schäden, welche direkt oder indirekt aus der Verteilung, Nutzung oder Verwendung der vorliegenden Informationen entstehen. Die Weitergabe, Vervielfältigung oder sonstiges Reproduzieren der Inhalte, Informationen und Dokumente von Fundstrategy, sei dies ganz oder teilweise, ist nur nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von Fundstrategy zulässig.
Fundstrategy unterliegt als Finanzdienstleister der Österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA), Otto-Wagner-Platz 5, 1090 Wien. Die FMA hat die vorliegenden Inhalte und Informationen jedoch weder genehmigt, geprüft noch gebilligt.

Nutzungsbedingungen

Die Inhalte dieser Internetseite wurden sorgfältig recherchiert. Fundstrategy schließt dennoch eine Haftung für fehlerhafte oder nicht korrekte Daten aus. Weiters kann Fundstrategy keine Haftung für laufende Aktualität oder Schäden bzw. Verluste übernehmen, die durch die Informationsnutzung dieser Homepage oder durch allfällige technisch bedingte Störungen entstanden sind. Weiters kann Fundstrategy auch keine Haftung für die Inhalte oder Darstellungen fremder Internetseiten übernehmen, auf die im Rahmen von Hyperlinks verwiesen wird. Allein verantwortlich sind daher die Urheber und Betreiber der jeweiligen Internetseiten, auf die gelinkt wird. Der Zugang zu den geschützten Daten bedarf einer mehrfachen Sicherheit durch spezielle Codes und Passwörter, die nur den dafür autorisierten Personen bekannt sind.
Die erläuterten Wertpapiere, Investments und Vermögensklassen dienen ausschließlich der unverbindlichen Information und ersetzen keine professionelle Beratung. Weder stellen diese Angaben ein Angebot, eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Verkauf der erörterten Finanzprodukte, noch eine Erbringung von Anlageberatung dar. Das Unternehmen übernimmt keine Haftung für künftige Kursentwicklungen.

Die Internetseite von Fundstrategy ist urheberrechtlich geschützt. Eine gewerbliche Nutzung der Inhalte bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung durch Fundstrategy.  Das Einrichten von Hyperlinks auf die Internetseiten von Fundstrategy ohne einer ausdrücklichen, vorherigen Genehmigung ist untersagt.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit geht uns alle an. Sie ist das Bewusstsein, die natürlichen Lebensgrundlagen wie sauberes Wasser und gesunde Luft zu bewahren und den Klimawandel so schnell und so weit wie möglich zu begrenzen. Sämtliches Handeln ist ganzheitlich auf diese Ziele auszurichten, um jetzige und nachfolgende Generationen vor Schaden zu schützen und ihnen eine lebenswerte Welt zu bieten bzw. zu hinterlassen.

Zur Zielerreichung müssen nicht nur Staatengemeinschaften und Einzelstaaten sowie ihre Regierungen, Institutionen und Bürger beitragen, sondern auch Unternehmen aus allen Wirtschafts- und Dienstleistungsbereichen.

Die Europäische Union hat für ihre Mitgliedsstaaten zum Thema Nachhaltigkeit u.a. die sogenannte Offenlegungsverordnung und die Taxanomieverordnung erlassen, die auch uns als Vermögensberater treffen. Darin werden unter dem Kürzel „ESG“ drei zentrale Verantwortungsbereiche genannt: Umweltschutz, soziale Nachhaltigkeit und nachhaltige Unternehmensführung.

Wir nehmen das Thema Nachhaltigkeit sehr ernst und werden diese ab 02.08.2022 rechtlichen Verpflichtungen in enger Zusammenarbeit mit dem Haftungsdach FinanzAdmin Wertpapierdienstleistungen GmbH erfüllen.

Im Beratungsprozess werden wir im Zuge jeder Beratung und/oder Vermittlung erheben, ob bei den Finanzinstrumenten Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigt werden sollen oder auch nicht. Wenn die Berücksichtigung nachhaltiger Finanzinstrumente gewünscht wird, so stehen eine Vielzahl von Finanzinstrumenten mit unterschiedlicher Ausrichtung zur Verfügung:

Diese, die Nachhaltigkeitsaspekte berücksichtigenden Finanzinstrumente werden in 3 Kategorien unterteilt:

Kategorie A: die in ökologisch nachhaltige Finanzinstrumente investieren (gemäß Taxonomieverordnung).

Das bedeutet, dass die wirtschaftliche Tätigkeit ein solches Finanzinstrument zumindest einem Umweltziel dient und einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung dieses Ziels leistet, die wirtschaftliche Tätigkeit nicht gleichzeitig zu einer erheblichen Beeinträchtigung eines oder mehrerer Umweltziele führt, die wirtschaftliche Tätigkeit unter Einhaltung des festgelegten Mindestschutzes ausgeübt wird (betrifft Menschen- und Arbeitnehmerrechte, Leitsätze in der Unternehmensführung etc.), sowie dabei die entsprechenden technischen Vorgaben, die an Kennzahlen gemessen werden, eingehalten werden (z. B. Schwellenwerte für Emissionen oder CO2-Fußabdruck).

Darüber hinaus nennt die Taxonomieverordnung 6 Umweltziele, nämlich

den Klimaschutz
die Anpassung an den Klimawandel
die nachhaltige Nutzung und der Schutz von Wasser- und Meeresressourcen
den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft
die Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung
den Schutz und die Wiederherstellung der Artenvielfalt (Biodiversität) und der Ökosysteme

Kategorie B:
die in ökologisch nachhaltige Finanzinstrumente investieren (gemäß Offenlegungsverordnung).

Innerhalb der Kategorie B, also bei Finanzinstrumenten gemäß Offenlegungsverordnung ist zu unterscheiden in Produkte gemäß

Art 8 (auch „hellgrün“ genannt) und
Art 9 (auch „dunkelgrün“ genannt).
Bei Produkten gemäß Art 8 werden diese ökologischen und sozialen Kriterien berücksichtigt und bei Art 9 wird in Firmen investiert, die explizit diese Nachhaltigkeitsziele verfolgen.

Diese Nachhaltigkeitsaspekte können bei einem einzelnen Finanzinstrument aber auch bezogen auf das gesamte Portfolio berücksichtigt werden.

Hierzu ist aber zu bedenken, dass kein Finanzinstrument zu 100% den Erfordernissen der Art 8 oder Art 9 entsprechen, sondern nur zu einem gewissen Mindestprozentsatz

Kategorie C: die in ökologisch nachhaltige Finanzinstrumente investieren, die nicht den Kategorien A und B entsprechen, die aber verschiedene nachteiligen Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren berücksichtigen.

Da wir bei den Kennzeichnungen ausschließlich auf die Angaben der Produkthersteller und externer Softwarelieferanten angewiesen sind, ist es uns selbst nicht möglich, diese Angaben aufgrund eigener Recherchen zu überprüfen.

Diese Nachhaltigkeitsaspekte kann bei einem einzelnen Finanzinstrument aber auch bezogen auf das gesamte Portfolio berücksichtigt werden. Im Zuge der Beratung berücksichtige ich diese Präferenzen grundsätzlich bezogen auf das gesamte Portfolio.

Es ist daher möglich bei einem einzelnen Finanzinstrument in den Kat. A und B zum Beispiel jeweils einen prozentuellen Mindestanteil zu wünschen, bei einer Berücksichtigung des Gesamtportfolios wird jedoch nur eine geringere prozentuelle Gewichtung möglich sein.

Bei den Finanzinstrumenten gemäß der Kat. C erfolgt eine Berücksichtigung nicht in prozentuellen Mindestwerten, sondern nur, ob ein Finanzinstrument diese Ziele berücksichtigt oder nicht.

Wenn Sie uns keine Nachhaltigkeitspräferenzen nennen, stufen wir Sie als „nachhaltigkeitsneutral” ein. Das heißt, dass wir in die Eignungsbeurteilung bzw. in die Auswahl jener Finanzinstrumente, die wir Ihnen gegebenenfalls empfehlen, Ihre sonstigen Anlagepräferenzen (z. B. Risikotoleranz, Erfahrungen und Kenntnisse, Vermögensverhältnisse) einbeziehen. Die Nachhaltigkeit ist dann allerdings kein Auswahl- bzw. Ausschlusskriterium.

Die Vergütung für die Vermittlung von Finanzprodukten wird von möglichen Nachhaltigkeitsrisiken grundsätzlich nicht beeinflusst.